Engagement

tus_engagement

Gutes Tun – jeder kann helfen. Das wissen auch wir! Ein besonderes Anliegen des TuS Derschlag ist daher auch die Unterstützung gemeinnütziger Initiativen im Oberbergischen. Gemeinsam stark zu sein, bedeutet so für die jungen Sportlerinnen und Sportler nicht nur, auf dem Spielfeld ihren Mann zu stehen. Auch außerhalb der Sporthalle setzen sich die Handballbegeisterten für einen guten Zweck ein.

„Menschlichkeit“ ist dabei eines der Stichworte, die nicht nur auf dem Handballfeld von großer Bedeutung sind. So inspitiert das Engagement von Abteilungsleiter Oliver Meyer, sowie das Engagement zahlreicher Sponsoren das Team der 1. Herrenmannschaft, sich für Bedürftige einzusetzen.

So gilt das Engagement der Oberligisten dem gemeinnützigen Verein „Oberbergische Tafel e.V.“. Hier werden sich die Dincic-Schützlinge in Zukunft nicht nur mit einer Präsentation auf ihren Trikots erkenntlich zeigen.

Eine Tafel bei der Warenausgabe - Foto: Wolfgang Borrs

Es geht um ein Anliegen, welches jeden beschäftigt: Die Tafeln helfen jenen, die bedürftig sind. Mit Hilfe von Spenden verteilen sie nicht nur Lebensmittel an Menschen, die sich in schwierigen Zeiten befinden. Die ehrenamtlichen Helfer spenden jedem ein Lächeln und ein offenes Ohr. In diesem Zusammenhang möchten sich die Spieler ebenfalls einsetzen. So übernehmen si in den kommenden Wochen das Austeilen des Essens an eben diese bedürftigen Menschen in der Region. Eine tolle Idee, die es einfach zu unterstützen gilt.

Das Handball-Motto „Einer für alle – alle für einen“ trifft also doch nicht nur auf die sportlichen Einstellung auf dem Spielfeld zu. Der TuS Derschlag ist stolz darauf, dies zu unterstützen!

Die Oberbergische Tafel

Bitte drehen Sie ihr Smartphone.